Menü
Logo: Stiftung Bildung im KKVD

Unser Credo: „Wir leben Integration“


Ziel der Initiative

Wir sehen unsere Initiative als permanente, ganzheitliche Aufgabe des größten Arbeitgebers der Stadt Landau. Unser Blick richtet sich auf unsere Mitarbeiter wie auf die Vielfalt der Menschen unserer Region. In der Südpfalz/Landau leben Bürger aus mehr als 120 Nationen. Alle wollen in Frieden und Sicherheit miteinander die Zukunft unserer Heimat gestalten. Integrationsarbeit bedeutet deshalb für uns schon lange nicht nur ein, sondern viele Projekte und Initiativen. Ein stetig steigender Teil unserer Mitarbeiter hat vielfältige kulturelle Herkunft, ebenso wie unsere Patienten. Dieser Herausforderung fühlt sich das Vinzentius-Krankenhaus für seine Patienten und seine Mitarbeiter verpflichtet.

Beschreibung der Initiative

Unser Engagement ist ebenso vielfältig wie es auch die Menschen im Krankenhaus (Mitarbeiter) und in Landau und der Umgebung (Patienten) sind.

Einen Ausschnitt unseres nachhaltigen gesellschaftlichen Engagements zur Verbesserung der Versorgungsqualität aber auch des kulturellen Miteinanders sollen die folgenden Beispiele bieten. Wir wollen Vorbild sein und kreativ das Leben in unserer heimatlichen Gemeinschaft mitgestalten. Gesundheitsversorgung kann und darf in unserem Verständnis nur integrativ sein:

Unsere Homepage (http://vinzentius.de) kann in acht Sprachen genutzt werden und auch im Krankenhaus können Mitarbeiter sprachlich weiterhelfen. Daneben werden Bild Skripte u.a. genutzt um auch schwierige Verständigungsprobleme zu lösen. Mehrsprachige Aufklärungsbögen sind im Routinebetrieb. Es gibt Online Translator, bis zum Einsatzes des Dolmetscher Pools Germersheim (http://www.dolmetscherpool.org ) . Rund 10% unserer Mitarbeiter haben selbst einen Migrationshintergrund. Wir bieten deshalb auch entsprechende berufliche Chancen an.

Das Vinzentius-Krankenhaus ist von Anfang an engagiertes Mitglied der Charta der Vielfalt (http://vinzentius.de/Aktuelles/Diversity) und aktiver Mitgestalter der Diversity-Tag Aktionen in Landau.

Am Runden Tisch Migration Landau und Südliche Weinstraße (http://www.runder-tisch-migration.de/) arbeitet das Krankenhaus in der Steuerungsgruppe „Tag der Integration“ und der Steuerungsgruppe „Runder Tisch Migration“ seit vielen Jahren aktiv mit. Am „Tag der Integration“ selbst nimmt das Krankenhaus engagiert mit eigenem Informationsstand mit Verpflegungsangebot langjährig teil.

http://vinzentius.de/Aktuelles/Migration-und-Integration

Im Projekt ElKe (Eltern Kompetenzen erlernen/ http://www.elke-landau.de/was-ist-eike/kooperationspartner/ ) war das Vinzentius-Krankenhaus von Beginn an Kooperationspartner für den Begegnungstreff (http://www.elke-landau.de/begegnungsstaetten/ ) von Eltern und  werdenden Eltern. ElKe richtet sich vor allem an Eltern mit Migrationshintergrund aus Landau und der Südlichen Weinstraße. Es soll zur Stärkung von Eltern-Kompetenzen beitragen, die sich auf die Bereiche Familie, Bildung, Sprache und Gesundheit beziehen. Langfristig soll eine Förderung der interkulturellen Offenheit durch Kompetenzerweiterung und Vernetzung mit den Anlaufstellen erreicht werden. Die Förderphase dieses Projektes ist mittlerweile ausgelaufen.

Besonders hervorzuheben ist die zertifizierte Fachtagung “Kultursensible Gesundheitsvorsorge und Ökonomie im demografischen Wandel”.

Auch die Mitarbeit in den Integrationskonferenzen der Stadt Landau steht auf der Agenda der Mitarbeit oder auch in der „Initiative für Toleranz und Courage“.

Im Vinzentius-Krankenhaus werden jedes Jahr Patienten aus insgesamt mehr als 60 Nationen behandelt. Das sind natürlich nicht alles Flüchtlinge. Integrationsarbeit ist in der Stadt Landau ein großes Thema. Landau ist Heimat für mehr als 3000 ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger aus über 120 Nationen geworden, die das kulturelle Leben der Stadt auf vielfältige Weise bereichern. Zahlreiche Initiativen wie „Deutsch-Ausländische Begegnungen“, „Eine-Welt-Laden“, „Tag der Integration“  oder „Deutsch-Französische Gesellschaft“ u.a. fördern die Integration ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Diesem Ziel fühlt sich das Vinzentius-Krankenhaus für seine Patienten und seine Mitarbeiter verpflichtet.

Kulturelle Unterschiede, Sprachbarrieren, sozioökonomische schwierige Bedingungen und Minderheitenstatus sind Faktoren für den Zugang, die Nutzung und die Qualität von Gesundheitsversorgung. Dabei geht die Bandbreite von der Prävention über die Diagnoseerstellung bis zur Behandlung. Den zunehmend verschiedenartigen Patienten im Gesundheitssystem stellt sich das Krankenhaus und arbeitet aktiv auf verschiedenen Ebenen mit.

Unser Credo: „Wir leben Integration“, zusammen mit dem alljährlichen Motto im Netzwerk für den Runden Tisch „Die Südpfalz – unser Zuhause“ ergänzen perfekt die aktuelle Caritas-Kampagne „Zusammen sind wir Heimat“.

Über den Träger

Die Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken mbh (cts) ist ein großer konfessioneller Träger mit 34 Einrichtungen im Saarland und angrenzenden Regionen und beschäftigt aktuell rund 5.500 Mitarbeitende. Sie wurde 1992 als gemeinnützige Einrichtung gegründet. Sie ist damit ein junger Spross in der Familie der Caritas. Unser Ziel ist es, die karitative Arbeit in den eigenen Einrichtungen zu sichern und dabei partnerschaftlich im Verbund kirchlicher Einrichtungen und Träger zu kooperieren.

Infoflyer // kkvd Sozialpreis 2017 pdf-download