Menü
Logo: Stiftung Bildung im KKVD

Gesicht zeigen für ethische Fragen


Beschreibung der Initiative
Die ohnehin bestehenden Ethik-Teams in den Krankenhäusern der Cellitinnen zur hl. Maria waren in der Corona-Zeit besonders gefragt. Im Kölner St. Marien-Hospital ist daher aus dem Team heraus die Idee zu der Kampagne „Wir zeigen Gesicht“ entstanden. Sie wollten sich gut sichtbar und als jederzeit ansprechbar zu erkennen geben. Um die Hemmschwelle möglichst niedrig zu halten, tragen sie daher Button mit der Aufschrift EthikTeam. Darüber hinaus wurde eine kleine hausinterne Kampagne ins Leben gerufen. Auf Plakaten im ganzen Haus haben die Teammitglieder in Form einer Wörterwolke zusammengetragen, was Ethik für sie bedeutet und warum sie sich im Ethik-Team engagieren. Über den Träger

Das St. Marien-Hospital in der Kölner Innenstadt verfügt über 226 Krankenhausbetten und 40 Betten im Bereich der stationären Rehabilitation. Jährlich werden rund 6.000 stationäre und 10.000 ambulante Patienten von 546 Mitarbeitern versorgt. Schwerpunkte der medizinischen Versorgung bilden die Fachbereiche Innere Medizin mit den Schwerpunkten Pneumologie (Lungenerkrankungen) und Internistische Rheumatologie, Geriatrie (Altersmedizin) sowie die Neurologische und Fachübergreifende Frührehabilitation. Eine innovative und moderne Radiologie, die auch allen ambulanten Patienten (GKV und PKV) offen steht, ergänzt das Leistungsspektrum. Zum Vorteil der Patienten kooperiert das Krankenhaus mit weiteren medizinischen Einrichtungen unter dem Dach der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria. Auf diese Weise können zusätzliche Therapiemöglichkeiten genutzt werden, die das breite Behandlungsspektrum sinnvoll ergänzen. Das St. Marien-Hospital ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln.

St. Marien-Hospital

Kunibertskloster 11-13
50668 Köln
nicole.hundt@cellitinnen.de
Download Statuten pdf-download